Traditionelle Prägestätte für Münzen und Medaillen Staatliche Münze Berlin

50 Jahre Farbfernsehen in Deutschland Newsletter vom: 02.08.2017

Hallo,

mit einem Knopfdruck von Vize-Kanzler und Außenminister Willy Brandt beginnt am 25. August 1967 auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin offiziell das Farbfernsehen in Deutschland.

Die erste Sendung in Farbe ist „Cartouche, der Bandit“, ein französisch-italienischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1962 mit Jean-Paul Belmondo und Claudia Cardinale. Allerdings können zunächst nur wenige Zuschauer die Vorteile der neuen Technik genießen, erst in rund 35.000 bundesdeutschen Haushalten steht nach Schätzungen der Industrie ein Farbfernsehgerät.

Die Gerätepreise, aber auch die wenigen Farbsendungen im Fernsehen trugen dazu bei, dass sich das Farbfernsehen nur zögerlich entwickelte. Bedeutende Sportereignisse in Deutschland brachten die Wende im Kaufverhalten der Konsumenten. Mit den olympischen Spielen von München 1972 und der Fußball-Weltmeisterschaft von 1974 in Deutschland schaffte der Farbfernseher in Westdeutschland den Durchbruch.

Mit freundlichem Gruß
Ihr Team der Staatlichen Münze Berlin


Numismatische Details:
50 Jahre Farbfernsehen
Gedenkprägung der Münze Berlin
Ausgabejahr: 2017
Legierung: 333/1000 Silber
Limitierung: 1.000 Stück
Durchmesser: 32,5 mm
Gestaltung: Kerstin Schubert, Münze Berlin



Unsere Lieblingsprodukte zum Thema:

50 Jahre Deutsches Farbfernsehen

50 Jahre Deutsches Farbfernsehen

50 Jahre Farbfernsehen - Gedenkprägung der Münze Berlin - Silberprägung mit Farbdruck veredelt - nur 1.000 Stück